Kontakt

Wir investieren in die Zukunft.

Durch die wissenschaftliche Untersuchung sollen neue Erkenntnisse für die verbesserte Planung IP-basierter Telekommunikationsnetze gewonnen werden.

OSMO-Anlagenbau GmbH & Co. KG. fördert in den Jahren 2017 und 2018 ein Forschungsvorhaben unter der Leitung von Prof. Dr. Gerd Siegmund an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm im Bereich der IP-basierten Telekommunikationsnetze. OSMO beteiligt sich hierzu über einen Zeitraum von 18 Monaten an der Finanzierung eines Studierenden im Studiengang Master of Applied Research als studentische Hilfskraft und stellt darüber hinaus eine Testumgebung zur Durchführung von Netzwerkanalysen im Rahmen des Forschungsprojekts zur Verfügung. Das Ziel des Projekts ist, neue Erkenntnisse über die tatsächliche Belastung von Kommunikationsnetzen in Unternehmen durch unterschiedliche Verkehrsarten zu gewinnen. Das weiterführende Ziel besteht in der Ableitung von Regeln für die verbesserte Einschätzung der benötigten Bandbreiten als Beitrag zur Optimierung der Netzplanung. OSMO nimmt an diesem innovativen Vorhaben im Rahmen einer Kooperation des VAF Bundesverband Telekommunikation e. V. mit der Hochschule teil.

Bild: Prof. Dr. Gerd Siegmund (li) und Forschungsmaster-Student Marius Istel im Labor der Hochschule Nürnberg